Bei Interesse am Download meiner verfügbaren Materialien bitte ich um eine Email!

counter

 

bunterlich portrait.jpg

Herzlich Willkommen auf meiner Bunterlich-Seite!

Hier erfahrt ihr, was ich so alles mache!



Juni

Mittwoch, 10. Juni

Bald sind die Pfingstferien schon wieder vorbei und fast jeden Tag habe ich nur für die Schule gearbeitet. Seit gestern hat die intensive Inhaltsplanung für meine Klasse begonnen. Da wir jahrgangsgemischt unterrichten, habe ich ab Montag eine Gruppe in der Schule und eine Gruppe zu Hause, die mit einem Materialpaket versorgt werden muss.
Da meine Erstklässler nach langer Zeit wieder in die Schule kommen, habe ich die nette Idee von Kerstin vom materialwiese-blog umgesetzt.


In den ersten beiden Ferientagen habe ich einige meiner Fotos für zwei Bilderrahmencollagen herausgesucht und Abzüge machen lassen. Diese Collagen kommen nach den Ferien in die Schule und werden in meinem Stellvertreter - Zimmer aufgehängt.

    




Mai

Samstag, 23. Mai

So schnell vergehen drei Wochen! Drei Wochen in denen ich mein Klassenzimmer für die Zeit nach Pfingten vorbereitete, in dem wir alle Hygienemaßnahmen und -vorschriften an der Schule umgesetzt haben. Weiterhin wurden Materialpakete für die Kinder erstellt, neue Erklärvideos gedreht und auf das Padlet hochgeladen. Ich liebe mein Padlet sehr.



In diesen drei Wochen war ich auch viel draußen in der Natur und so führte mich ein Weg wieder zum Teich, um zu sehen, was die Frösche und Kröten machen. Aus dem Laich wurden nun lauter kleine Kaulquappen.

   
weitere Bilder gibt es hier

Ich genoss die traumhafte Sonnenuntergangsstimmung,...



... ließ mich kulinarisch verwöhnen (unter anderem probierten wir ein sehr leckeres Spargelgericht vom wunderbaren Knusperstübchen-Blog aus),...

   

   

... wir grillten viel und feierten unseren 17. Verlobungstag.


   

Außerdem experimentiere ich derzeit ein wenig mit meinen Sauerteigbroten, um mehr Abwechslung hineinzubekommen. So verwende ich andere Mehle oder füge dem Teig Kerne und Nüsse zu.

   

Das Ausprobieren neuer Brote und Baguettes wird weitergehen, da ich von meinem Herzensmann ein tolles Buch geschenkt bekommen habe, das ich mir schon lange gewünscht habe.


Ob das Sepia - Baguette mit Cranberrys genauso schmecken wird wie aus dem Laden? Oder gar besser? Das werde ich bald herausfinden!



Sonntag, 3. Mai

Seit dem Ende der Osterferien, die keine wirklichen Ferien waren, geht die Homeschooling-Zeit leider weiter. Die Arbeit ist mehr und herausfordernd und wenn Leute mir ins Gesicht sagen, dass ich ja jetzt viel Zeit für Dinge hätte, zu denen man ja sonst nicht kommt, bin ich sehr verwundert und erzähle ihnen von meinem Alltag. Ich freue mich sehr, dass ich eine tolle Community bei Instagram habe. Der Austausch ist großartig und die Ideen einzigartig. So habe auch ich für meine Lerngruppe zusätzlich zu Materialpaketen und Emails mit Anhängen ein padlet erstellt. Die Rückmeldungen, die ich bis jetzt erhalten habe, waren durchweg positiv.

   

Das Abholen von Materialpaketen klappt soweit ganz gut und es ist schön, einige Kids dabei endlich mal wiederzusehen. Nach den Ferien habe ich ihnen eine kleine Videobotschaft geschickt und zum Materialpaket eine kleine Aufmunterung dazu getan. Diese Idee gab es bei Instagram und ich habe sie für mich dann selber umgesetzt. Wer die Vorlage der Regenbogensteinchen haben möchte und auch das Passwort besitzt, kann sie hier gerne herunterladen.



Für unsere Sachunterrichtsthemen habe ich mit großer Freude bookcreator entdeckt (unbezahlte Werbung) und bereits zwei Bücher für meine Lerngruppe erstellt. Vom Thema Löwenzahn war ich selber so fasziniert, dass ich bei einem Spaziergang unglaublich viele Fotos gemacht habe, die ich später einmal wieder verwenden kann. Eine kleine Auswahl zeige ich euch gerne hier.

   



Auch juckte es mir in den Fingern, einmal Pusteblumen haltbar zu machen und das Experiment durchzuführen. Ihr müsst verblühte Löwenzahnblumen, die kurz davor sind, eine Pusteblume zu werden, sammeln. Dann steckt ihr vorsichtig einen Schaschlikspieß in den Stiel bis zur Blüte. Stellt nun die Stiele in ein Glas oder steckt sie in einen Kartondeckel und wartet ab. Es ist total faszinierend und es klappt wunderbar.

   


Die fertigen Pusteblumen habe ich in kleine Glücksgläser getan. So habe ich eine wunderbare Erinnerung und kann mir jederzeit etwas wünschen!

Fürs Einkaufen und für die Schule habe ich in den Ferien dann doch auch Masken für uns genäht, die bereits zum Einsatz kamen.



Ja, und trotz der ganzen Situation liebe ich weiterhin meine Spaziergänge in der Natur, genieße die Ruhe und entdecke immer wieder etwas, was ich wunderschön finde, mich staunen lässt oder einfach faszinierend ist.

   

weitere Bilder gibt es hier

Abends, bei herrlichem Wetter, genießen wir es auf unserer Loggia und ich kann mich an Sonnenuntergängen und tollen Abendstimmungen einfach nicht satt sehen...

   

... und wenn der Mond dann noch da ist, dann ist es perfekt.





April

Donnerstag, 9. April


Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern ein schönes und gesundes Osterfest!


April

Mittwoch, 8. April

Ostern kann kommen! Seit bald zehn Jahren mache ich die Ostereier für meine gesamte Familie und einige Freunde selber. Als Kinder und Erwachsene bekamen wir immer unsere Marzipanostereier aus einer Konditorei in Traunstein, die eines Tages ihren Besitzer wechselte. Damit war klar, dass wir diese für uns köstlichen Eier nicht mehr bekommen werden. Als leidenschaftliche Bäckerin war das für mich die Herausforderung. Ich konnte mir ein Osterfest ohne diese Marzipaneier nicht vorstellen und so wurden die letzten Originaleier sehr analytisch verzehrt. Ein Jahr lang habe ich recheriert und Probeeier erstellt, bis ich mit meinem Ergebnis zufrieden war. Inzwischen habe ich eigene Sorten kreiert und meine Nichten und Neffen sind infiziert und wollen auch Tantes Marzipaneier haben. So entstehen seit zwei Jahren immer ungefähr 330 Ostereier und wer weiß, vielleicht werden es ja irgendwann noch mehr!

   



   



April

Freitag, 3. April

Dank des herrlichen Wetters konnten wir unsere Loggia einweihen und windgeschützt die Sonne genießen. Auch den Bienen und Wespen gefällt es dort oben an unserem kleinen Birnbaum sehr. Es summt und brummt!

   

weitere Bilder könnt ihr euch hier ansehen



April

Mittwoch, 1. April

Bei diesem sonnigen Wetter muss ich einfach raus in die Natur und wer mich kennt, der weiß, dass ich immer was entdecken werde und dies gerne mit der Kamera festhalte. Wir haben eine lange Wanderung mit Picknick gemacht.


   

ein paar einzelne Bilder könnt ihr hier sehen


Bei einem Spaziergang haben wir wieder mit großer Freude die "Bärlauchfelder" besucht und ein wenig für uns gepflückt. Am Abend gab es dann natürlich die unglaublich leckeren Bärlauchschnecken von meiner lieben Freundin.





März

Sonntag, 15. März

Bei herrlichem Wetter ging es heute in den Wald, um unter anderem Bärlauch zu sammeln, der abends zu leckeren Bärlauchschnecken verarbeitet wurde - Danke, liebe J. für dieses wunderbare Rezept!

   

   
weitere Bilder könnt ihr euch hier ansehen

lecker

Nach dem Bärlauchpflücken ging es noch zu unserem Lieblingsteich, um zu sehen wie es den Fröschen und Kröten geht. Sie sind sehr aktiv unterwegs gewesen und wir konnten wieder herrlich den Froschlaich und die Krötenschnüre sehen.

   



Sonntag, 8. März

Meine Klasse hat sich lange und intensiv mit dem Jahreskreis, Monaten, Wochen und Tagen beschäftigt - siehe vergangenen Beitrag. Zum Abschluss haben wir uns den Tageskreis ganz genau angesehen, da es einigen Kindern doch recht schwer fällt, zu wissen zu welcher Tageszeit sie was eigentlich machen.

   




Februar

Donnerstag, 27. Februar

Gestern hatten wir einen unglaublich faszinierenden Abendhimmel!

   




Mittwoch, 26. Februar

Seit ein paar Tagen sind Winterferien und ich merke, dass ich diese Zeit der Entspannung und Entschleunigung gerade sehr gut gebrauchen kann. So genieße ich die Zeit draußen in der Natur, bin mal auf den Wiesen und Feldern oder im Wald unterwegs. Mit großer Freude nehme ich den Frühling wahr und bewundere die Schönheit der ersten Blumenboten.

   

   


Montag, 17. Februar

Ein wunderbares Wochenende in Köln liegt hinter mir. Ein Wochenende voller Sonnenschein, herrlicher Musik, kulinarischer Köstlichkeiten und ein Gefühl von Kurzurlaub. Ich könnte mich glatt daran gewöhnen, immer mal wieder an einem Wochenende einfach wegzufahren und den Alltag hinter sich zu lassen.



   

   


Dienstag, 11. Februar

Seit Beginn des Schuljahres bin ich an einer neuen Schule tätig und ich bin jeden Tag sehr dankbar für meinen selbst ausgesuchten Schritt. Für mich als Lehrkraft mit zusätzlichem Montessori - Diplom ist es einfach wunderbar, die Kinder mit dem Material schaffen zu sehen und zu erleben, was für eine Freude sie beim Arbeiten haben und die Zeit dabei völlig vergessen.

   

Zum ersten Mal habe ich eine jahrgangsgemischte Klasse und ich bin dafür ebenfalls sehr dankbar. Es ist toll, wie die Kleinen so schnell von den Großen lernen und wie die Großen so selbstverständlich den Kleinen viele Dinge zeigen und erklären, wenn sie nicht weiter kommen. Das Miteinander in meiner jetzigen Klasse ist auch viel entspannter und ruhiger.

Seit Januar beschäftigen sich die Zweit- und Erstklässler mit dem Jahr, den Jahreszeiten und Monaten. Immer wieder von Neuem wird unser Jahreskreis von den Kindern gelegt, dabei wächst der Jahreskreis.

   
Jahreszeiten und Monate


Anzahl der Tage pro Monat

   
Lesetexte und Bilder zu den Monaten und Jahreszeiten


Freitag, 7. Februar

Ende Januar waren wir beim Filmfestival in Landsberg, um die Premiere eines Filmes mitzuerleben, bei dem mein Herzensmann die Musik komponiert hat. Was für ein schönes Ereignis!

   


Auf dem Rückweg machten wir beim Kloster Roggenburg einen kurzen Zwischenstopp. Leider war unser Freund und Pater, der uns vor bald 16 Jahren getraut hat nicht da. Doch haben wir die kurze Zeit auch so genossen.

   





Januar

Sonntag, 19. Januar

Unser gestriger Spaziergang hätte auch im April sein können. Es gab unterwegs Sonne, Regen, Regenbogen, Hagel und Wind - und immer schön abwechselnd. Es war herrlich draußen!



hier könnt ihr weitere Bilder sehen


Mittwoch, 15. Januar

Mein Sauerteig, den ich im November angesetzt hatte, musste über die Weihnachtsferien im Kühlschrank ruhen, da wir verreist waren. Als ich zurückkam war ich sehr gespannt, ob ich ihn weiter füttern könnte oder ob er verdorben war. Er war prima und inzwischen habe ich bereits drei reine Sauerteigbrote gebacken.

   


Von meiner Schwester bekam ich zu Weihnachten mein erstes Gärkörbchen geschenkt und ich bin hochzufrieden. Die Brote werden so toll! Danke Schwesterherz!

   


Heute Nachmittag habe ich das herrliche Sonnenwetter ausgenutzt und ich habe meine große Lieblingsrunde durch die Natur gedreht. Es war fast ein Frühlingstag und natürlich musste ich das eine oder andere auch fotografieren.



   

weitere Bilder könnt ihr euch hier ansehen


Montag, 6. Januar

Ich hoffe, ihr seid alle gut in das neue Jahr gekommen und habt die Weihnachtstage und Weihnachtsferien sehr genossen. Bei mir war es etwas still geworden, da ich vor den Ferien viel zu tun hatte und keine recht Muße zum Bunterlichen fand. Meine erste große Reise stand bevor und so verbrachten wir die gesamten Ferien in Mexiko. Ich habe mir einen großen Traum erfüllt und einige Mayastätten besichtigt. Hier ein paar Impressionen, wir haben noch viel mehr gesehen. Es war einfach fantastisch!

   
Tulum                                                       Chichén Itza

   
Uxmal                                                                 Coba



 

 

 

© by Bunterlich.de 2014-2020